Electric XMAS!

by Marcus on 19. Dezember 2012

Es ist kurz vor Weihnachten und die Besinnlichkeit schlägt schon voll zu. Was liegt näher als ein wenig Physical Computing unterm Weihnachtsbaumstern! Dieses Jahr haben wir gemeinsam mit Cream Colored Ponies unsere Weihnachtskarte entwickelt. OK, es ist flach und hat weihnachtlichen Aufdruck – aber eher ein mehr oder minder besinnliches Gadget, eine Weihnachtsplatine!

Update: English description and more details can be found in the Lab.

Was kann die Karte nun, wenn sie schon Gadget ist? Nun, zunächst mal ist wichtig, dass sie blinken kann. Weil jedes elektronisches Gerät braucht Blinken Lights! Aber sie kann natürlich nicht nur blinken. Sonst hätten wir nicht  Hunderte von Widerständen, Kondensatoren, Mikroprozessoren und Kabel von Hand verlötet (ja, die Weihnachtskarte ist ein Arduino im – uhm – Festtagsgewand).

Zunächst einmal legt ihr die Batterie ein.

Dann schliesst ihr die Platine an. Sie hat drei Anschlüsse:

a) einen Lautsprecher-Ausgang:
Hier schliesst ihr eure PC-Lautsprecher an. (Nein, keine Kopfhörer. Lautsprecher.)

b) einen Sensor:
Ihr befestigt ihn beliebig vorsichtig am Blatt eines Weihnachtssterns (Ficus Benjamini, Primeln, Mammutbäume, o.ä. gehen auch).

c) noch einen Sensor:
Ihn befestigt ihr an einem andern Blatt derselben Pflanze (andere Pflanzen in der Nähe können auch genutzt werden).

Jetzt geht´s los! Bürokollegen vorwarnen. Lautsprecher an. Finger dehnen. Und wenn die Platine noch keinen Ton von sich gibt: Mit dem kleinen weissen Taster einschalten (die Platine schaltet sich nach einiger Zeit automatisch ab).

Euer Weihnachtsstern wird jetzt zum Musikinstrument. Wenn ihr das eine Sensor-Blatt “klickt” (einfach leicht das Blatt antippen), könnt ihr mit jedem Klick Musik-Spuren dazu- und abschalten. Mit dem anderen Blatt steuert ihr die Klangfarbe der Weihnachtsmelodie, indem ihr leicht über das Blatt streicht und es an verschiedenen Stellen berührt.

Wenn Ihr wollt: posted gern einen Foto eurer Pflanze an der Cream colored Ponies Facebook-Pinnwand! Wir würden uns freuen. Ein Post mit all den technischen Details folgt bald auf dem Interactive Matter Lab.

Frohe Weihnachten und ein schönes neues Jahr!

{ 2 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

{ 1 trackback }